Oft gestellte Fragen

Einige Fragen bekommen wir regelmäßig gestellt – hier finden Sie die Antworten.
Keine Antwort dabei? Sprechen Sie uns an!

FAQ

Bekomme ich von Ihnen auch Briefpapier, Flyer oder Visitenkarte?

Jein. Nicht direkt von uns, aber unsere Partnerin Nadine Oberstein – die Sie vielleicht eh schon kennen gelernt haben – hilft Ihnen gerne fachkundig weiter.

Machen Sie auch Fotos?

Jein. Nicht direkt wir, aber unser Partner Oliver Pohl – den Sie vielleicht eh schon kennen gelernt haben – hilft Ihnen gerne fachkundig weiter.

Sie kennen sich doch rechtlich im Web bestimmt auch aus, können Sie mir sagen …?

Nein. Das dürfen wir auch gar nicht. Aber wir haben einen wirklich guten Anwalt, mit dem wir vertrauensvoll zusammenarbeiten – der kann Ihnen im Zweifelsfall sicher weiter helfen.

Bekomme ich alle Rechte an der neuen Website?

Sie bekommen selbstverständlich die zeitlich und räumlich nicht eingeschränkten Nutzungsrechte an Ihrer neuen Website. Wir bitten Sie im Gegenzug darum, dass wir Ihre Seiten hier bei uns als Referenz abbilden dürfen.
Wenn Sie auch die Bearbeitungsrechte haben möchten, um an der Gestaltung oder der Programmierung selber weiter zu arbeiten, sprechen Sie uns gerne an.

Wird meine Seite auch auf dem iPhone oder auf Tablet-Computern benutzbar sein?

Ja. Erstens halten sich unsere Seiten an die sogenannten Webstandards und sind somit grundsätzlich eh bestens vorbereitet, um auf jedem Gerät gut dargestellt zu werden. Und zweitens programmieren wir inzwischen alle Seiten responsive.

Was bedeutet »responsive Design« genau?

Ein responsive Design – also ein »antwortendes« Design reagiert darauf, auf was für einem Gerät es angezeigt wird und passt sich daraufhin an. Die entsprechend programmierte Website sieht also auf einem Smartphone anders aus, als auf einem Laptop oder Desktop-Rechner. Eventuell sind auch Inhalte angepasst – alles um dem Benutzer den bestmöglichen Eindruck von Ihren Seiten zu geben.
Schauen Sie sich zum Beispiel einmal www.spiegel.de auf dem Desktop und auf dem Smartphone an, dann wissen Sie, was gemeint ist.

Warum sieht meine Seite auf dem Rechner XY anders aus?

Das Web ist kein statisches Medium wie ein Stück Papier. Schon ein anderer Browser – Firefox statt Internet Explorer – kann eine Veränderung der Darstellung mit sich bringen. Außerdem gibt es unterschiedliche Monitorgrößen und unendlich viele Möglichkeiten, sich seinen eigenen Browser anzupassen.
Statt also darauf zu setzen, diese unendliche Vielfalt von möglichen Kombinationen mit pixelgenau gleich aussehenden Seiten versorgen zu wollen halten wir uns lieber an die sogenannten Webstandards und programmieren so, dass alle Browser Ihre Website gut anzeigen – und nicht alle ganz exakt gleich.

Was kostet denn so eine Website?

Die Frage lässt sich leider genau so wenig beantworten wie die Frage »was kostet denn ein Auto?« Autos gibt es von drei bis zu zwölf Zylindern, mit vier Rädern, Sitz und Lenkrad oder mit allen Fahrassistenzsystemen und Minibar. Mit Websites ist das ähnlich. Nur an der Minibar arbeiten wir noch.
Aber im Ernst: bevor wir nicht wissen, was Sie haben wollen, können wir die Frage nicht beantworten. Aber reden wir doch erst einmal miteinander – das kostet garantiert gar nichts, hinterher sind Sie aber trotzdem schlauer.

… aber so ungefähr können Sie doch bestimmt vorher schon mal sagen?!

So lange wir nicht mehr von Ihnen wissen: Nein, wirklich nicht. Ich verweise hier einmal auf einen Kollegen, der das sehr gründlich aufgeschrieben hat:
»Was kostet eine Webseite« von Marc Hinse

Wir haben kein Geld weil wir für einen guten Zweck arbeiten. Können Sie für uns …?

Jein. Umsonst zu arbeiten können wir uns – wie die meisten von uns – leider nicht leisten. Aber sprechen Sie uns ruhig einmal an – wenn Sie ein klein wenig flexibel in Ihren Vorstellungen sind, dann finden sich oft überraschend günstige Möglichkeiten.
Wir arbeiten immer wieder für Vereine und Verbände und haben schon oft Lösungen zur beiderseitigen Zufriedenheit gefunden.

Ich höre so oft von einem »Homepage-Baukasten«. Warum dann noch ein Webdesigner?

Webdesign ist deutlich mehr, als ein paar Texte und Bilder zusammen zu klicken – auch wenn die Werbung das gerne suggeriert.
Wir nennen uns daher ja auch lieber »Webworker«: Wir sind Berater und erstellen ein Konzept, das neben Ihren Vorstellungen z.B. Wissen über das Verhalten von Menschen auf Internetseiten beinhaltet.
Wir sind Grafiker und erstellen individuelle Layouts die nicht nur schön anzusehen, sondern auch auf Sie und Ihre Zielgruppe abgestimmt sind.
Wir texten für Mensch und Suchmaschine und vor allem: Wir haben das alles vom ersten Moment an im Kopf. Das alles kann Ihnen ein maschineller Baukasten nicht bieten.

Warum arbeiten Sie mit MODx und WordPress? Warum nicht mit XY?

Ausgangspunkt unserer Suche nach dem richtigen CMS waren zwei Bedingungen: Wir suchten ein CMS, mit dem unsere Kunden – also Sie – am Ende gut arbeiten können. Und wir suchten ein System, das wir leicht anpassen können. Beide Bedingungen sind von WordPress und von MODx besser erfüllt als von anderen Systemen, die wir immer wieder mal testen. Und wir haben bisher noch keine Anforderungen getroffen, die wir nicht umsetzen konnten. Sollte das einmal passieren, dann lernen wir natürlich gerne neue Systeme kennen.

Arbeiten Sie auch mit Flash?

Nein, sorry, da sind wir die falschen. Wir finden Flash eine schöne Sache, die aber wenig auf Internetseiten verloren hat. Und Ihre neue Website soll doch auch auf dem iPhone gut aussehen, oder?

Ihre Frage ist nicht dabei? Sprechen Sie uns an!