Blog-Archiv

Von 2006 - 2011 habe ich hier ein Blog über meine tägliche Arbeit geschrieben.
Das hier ist das Archiv.

Leitfaden E-Mail-Marketing

17.12.2010

Da ich die Arbeit von Torsten Schwarz sehr schätze veröffentliche ich doch gerne die folgende Pressemitteilung:

Torsten Schwarz verschenkt Buch

- Leitfaden E-Mail-Marketing 2.0 als Gratis-PDF
- E-Mail-Marketing wächst um 20 Prozent
- Jeder vierte Besucher kommt aus dem Social Web

In seinem gestern erschienen Newsletter machte Buchautor Torsten Schwarz seinen Lesern ein ganz besonderes Geschenk: Bis Heiligabend kann sich jeder den "Leitfaden E-Mail-Marketing" als PDF kostenlos herunterladen. Unter absolit.de/Leitfaden-Email-Marketing ist das PDF ohne Registrierung frei zugänglich. Das 2009 erschienene 500-Seiten-Buch gilt inzwischen als das Standardwerk des E-Mail-Marketing.

"Der Andrang gestern war enorm" berichtet Schwarz. "Unser Server war zeitweise durch 3000 Anfragen pro Stunde überlastet und es entstanden Wartezeiten. Jetzt läuft alles wieder normal". Inzwischen spiele hier auch das Social Web eine wichtige Rolle, meint Schwarz. Im Newsletter gab es eine sogenannte SWYN-Funktion (Share with your network). Damit konnten die Leser den Tipp an Freunde in Xing, Facebook und Twitter weitergeben. Von dieser Möglichkeit wurde rege Gebrauch gemacht. "Wir hatten gestern allein 1880 Zugriffe von Facebook und 1050 von Twitter" verrät Schwarz. "Jeder vierte Besucher kommt inzwischen aus dem Social Web". Das in seinem aktuellen Buch "WOM-Marketing" beschriebene Empfehlungsmarketing scheint demnach zu funktionieren.

Der Grund für die starke Nachfrage nach dem PDF liegt wohl am Thema. Immer mehr Unternehmen nutzen E-Mail-Marketing als kostengünstige Ergänzung zu klassischen Mailings. Laut dem Dialogmarketing-Monitor der Deutschen Post setzen 2008 insgesamt 498.000 deutsche Unternehmen E-Mail-Marketing ein. 2009 waren es schon 599.000, eine Steigerung von zwanzig Prozent.

Zwei Drittel aller Deutschen haben eine E-Mail-Adresse. 53 Prozent rufen ihre E-Mails täglich ab. 89,2 Prozent der Onliner nutzen das Internet, um E-Mails zu senden und zu empfangen. Damit ist E-Mail die meistgenutzte Online-Anwendung. 80 Prozent der US-Marketingleiter bezeichnen E-Mail-Marketing als das erfolgreichste Werbemedium. Ein Viertel des deutschen Online-Handelsumsatzes ist auf einen Anstoß per E-Mail zurückzuführen.

Das wichtigste Argument für E-Mail-Marketing ist dessen Effizienz. In kritischen Zeiten zählt einzig das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Werbung. Während Werbebriefe einen ROI (Return on Invest) von 7,16 Euro haben, kommt E-Mail-Marketing auf 42 Euro. 60 Prozent der US-Marketer erhöhen ihre Ausgaben für E-Mail-Marketing. Das verschärfte Datenschutzrecht erschwert Printmailings. E-Mail-Marketing ist eine Alternative. 29 Prozent der B2B-Marketer in den USA erhöhen ihre Ausgaben für E-Mailings an gemietete Adressen. "Das Buch deckt sämtliche Bereiche des E-Mail Marketing ab und ist uneingeschränkt empfehlenswert" meint der E-Mail-Marketing-Experte Nico Zorn zum Leitfaden E-Mail-Marketing 2.0.

« neuere Artikel |Artikelübersicht | ältere Artikel »

Das Blog ist geschlossen; eventuell ist dieser Artikel und/oder die enthaltene Informationen veraltet.