Blog-Archiv

Von 2006 - 2011 habe ich ein Blog über meine tägliche Arbeit geschrieben.
Das hier ist das Archiv.

Shift happens

Web 2.0 vs Welt 1.0

Screenshot TV-BrowserEs knirscht im Gebälk. Immer dann, wenn bestehende Strukturen von neuen Ideen aus dem Web 2.0 über den Haufen gerannt werden. Wenn sich der freie Informationsaustausch an alten Verwertungs- und vor allem Verwerter-Strukturen reiben.

Jüngster Fall ist wohl TVBrowser.org, die mir seit einiger Zeit in einem wunderbaren kleinen Programm das Fernsehprogramm bereit stellte.
Ab dem 1.1.2008 leider aber nicht mehr für alle Sender, denn die VG Media - eine Verwertungsgesellschaft für Medienunternehmen, vergleichbar der VG Wort oder der GEMA für Musik fordert für die Veröffentlichung der Daten der von ihr vertretenen Sender eine Gebühr.

Aus den Strukturen der VG Media heraus verständlich.

Aus den Strukturen eines Web 2.0-Dienstes heraus ist es genau so verständlich, dass sie diese Gebühren nicht bezahlen wollen und können.

Also knirscht es im Gebälk.

Wikimedia verändert die Welt …

Screenshot WikipediaSo steht es im Moment ganz oben auf einem der erfolgreichstem und sicherlich dem bekanntestem “Web 2.0″ - Projekt.
Das dieser Satz aber auch eine ganz andere Bedeutung bekommen kann, schildert der Artikel “Kaffeeservice und Bügelbrett“, der - wieder einmal - zeigt, dass das Web 2.0 eine Menge Medienkompetenz voraussetzt.
Ein Artikel übrigens, den ich jetzt überhaupt gar nicht gegengeckeckt habe - ich bin schließlich Blogger und kein Journalist ;)
Die Wahrheit liegt also irgendwo da draußen. Vermutlich im Internet.

Weihnachtszeit - Geschenkezeit

Icon: PDF-DownloadUnd so verschenkt auch die Marketing-Börse - genau wie in den letzten Jahren - etwas: nämlich das Buch “Leitfaden Integrierte Kommunikation” von Torsten Schwarz.

Leitfaden Integrierte Kommunikation bis 24.12. als PDF-Download
Innerhalb eines knappen Jahres war die erste Auflage vergriffen. Im Januar gibt es einen Nachdruck für alle, die noch nicht wissen, wie Web 2.0 das Marketing revolutioniert. Wer nicht warten will, kann das Buch bis zum 24.12. hier downloaden:

marketing-boerse.de/Info/details/Weihnachtsaktion

Wie bedient ein sehbehinderter oder ein blinder Mensch das Web?

Zur Weiterbildung von Dozenten und Lehrer der pädagogischen Hochschule Zentralschweiz mit dem Lerninhalt “Usability und Accessibility”, besuchten mich im Oktober 2007, ein Team des Institutes für Medizinische Lehre, der Universität Bern, um einen Kurzfilm, über meinen Zugang ins Web, zu gestalten.

Wie bedient ein sehbehinderter oder ein blinder Mensch das Web?

Warum all dieser Hype um Blogs?

Wenn Sie sich das auch fragen, dann finden Sie hier ein kleines Video: Blogs in drei Minuten.

Mehr von diesen wunderbaren Filmen - z.B. über Wikis oder RSS gibt es bei commoncraft.com oder bei YouTube in meiner gerade begeistert angelegten Playlist.

12345678910111213141516171819202122232425262728293031323334353637